„Schreiner-Bestatter Bockshecker“ aus Unkel bietet die komplette Abwicklung
im Trauerfall „Alles aus einer Hand“

Unkel (dwo). Bereits in der zweiten Generation bietet der „Schreiner-Bestatter Bockshecker“, Am Schröterkreuz 5, kompetente Beratung und umfassende Organisation im Trauerfall an.
Hier werden alle anfallenden Aufgaben vertraulich übernommen, um einen individuellen und würdevollen Abschied zu ermöglichen. „Wir sind zwei Unternehmen, die aus einer Wurzel kommen“, erklärt Ute Bockshecker. „Als Schreiner sind wir den Leuten ein Begriff. Aber auch als Dienstleister im Bestattungsgewerbe übernehmen wir die Denkweise unseres Handwerks.“ Unter diesem Blickwinkel setzt sich nämlich der hohe Qualitätsanspruch fort. Es wird nicht nur bei der Auswahl des Sarges auf gute Verarbeitung und hochwertiges Material geachtet, sondern der gesamte Trauerfall kann vor Ort von „A bis Z“ aus einer Hand abgewickelt werden.

„Nicht nur Holz ist bei uns in guten Händen“, so Ute Bockshecker. Seit 2011 ist ihr Mann Helmut von der Handwerkskammer geprüfter Bestattermeister; der in der Schreinerei tätige Schreinermeister Achim Selzer ist darüber hinaus als Fachgeprüfter Bestatter qualifiziert.
Der Betrieb nimmt sich die nötige Zeit für ein umfangreiches Gespräch, in dem alles geregelt wird, von der individuellen Gestaltung der Drucksachen und Anzeigen, über eine am Leben des Verstorbenen ausgerichtete Aufbahrung bei der Trauerfeier, bis zur Terminabsprache mit Geistlichen und Rednern. Die Einholung notwendiger Dokumente und Urkunden, ebenso die Beantragung von Sterbegeldern und Versicherungen, sind kein Problem, auch dann nicht, wenn die Beisetzung an einem anderen Ort erfolgen soll.

Wichtig für das Ehepaar Bockshecker ist in jedem Fall, dass alles würdevoll und persönlich gestaltet wird. „Wir versuchen den Menschen entgegenzukommen und auf ihre Wünsche einzugehen.“ Das private „Lebewohl sagen“ am offenen Sarg ist im firmeneigenen Verabschiedungsraum möglich.

Das Unternehmen steht aber auch gerne bei Fragen der Bestattungs-Vorsorge zur Verfügung. Ein kostenloses Beratungsgespräch lässt sich unkompliziert vereinbaren. Hier erfährt man dann alles über Verträge und Bestattungsmöglichkeiten. „Wir sehen eine Tendenz zu pflegefreien Grabstätten mit parkähnlichem Charakter, als Ergänzung zur klassischen Erd- und Urnenbestattung oder zur Naturbeisetzung“, erzählt die Inhaberin.

Ganz gleich um welchen Aspekt es sich handelt, beim „Schreiner- Bestatter Bockshecker“ ist man in guten Händen. Zudem haben die Kunden den Betrieb mit dem „Qualität im Handwerk-Siegel sehr gut“ ausgezeichnet.

I
I

Aus dem Extra-Blatt, Siegburg vom 20.04.2013