»Mein letztes Hemd« ein künstlerisches Experiment im Evangelischen Gemeindehaus Wachtberg (Pressetext)

Unter der künstlerischen Leitung der Bestatterin Ute Bockshecker aus Unkel haben sich seit dem Jahr 2013 künstlerisch tätige Menschen jeden Alters mit dem Thema »Tod« auseinandergesetzt.
Jedem Teilnehmer der so entstandenen Wanderausstellung »Mein letztes Hemd« standen eine Leinwand (40 x 80 cm) sowie ein weißes Sterbehemd zur Verfügung. So unterschiedlich wie die teilnehmenden Künstler und deren Sicht auf das Leben sind auch die Exponate, von denen Ute Bockshecker nun gemeinsam mit Monika Clever aus Wachtberg ausgewählte Arbeiten im Evangelischen Gemeindehaus Wachtberg zeigt.

Am Sonntag den 16. November 2014 werden die Arbeiten und der Sonntagsgottesdienst ( 9.30 Uhr) in einen geistigen Dialog treten, musikalisch gestaltet von dem russischen Frauenchor »Cantabile Tilsit«.

Im Anschluss, gegen 11.00 Uhr, wird Dr. Dieter Braun eine Einführung in die Arbeiten geben.
Die Ausstellung ist in der Zeit vom 9.-23. November 2014 in der Kapelle des Evangelischen Gemeindehauses Wachtberg / Niederbachem, Bondorferstr.18 zu sehen.

Öffnungszeiten:

täglich (außer Samstag) von 10-12Uhr,
sowie sonntags nach dem Gottesdienst (11-12Uhr)

I
I